Augmented Analytics Funk­tionen in der SAC

Die SAP Analytics Cloud (SAC) bietet als Self-Service Tool Funk­tional­itäten zur Unter­nehmens­planung, Daten­­visuali­­sierung, er­wei­ter­ter Analysen (Augmented Analytics) sowie voraus­schauender Ana­lysen (Pred­ictive Analytics). Mit Hilfe der Augmented Analytics Funk­tionen in der SAC können durch bereits defi­nierte Algo­rithmen durch wenige Klicks schnell neue Dia­gramme er­stellt werden. Dazu können weitere Infor­ma­tionen zu bereits er­stellten Dia­grammen hin­zu­gefügt werden. Durch diese Features er­möglicht die SAC zudem eine schnelle und einfache Er­stellung eines ersten Be­richts in Form einer Story. Hierfür wird zu­nächst ein Modell (oder Datenset) erstellt, welches die Grund­lage einer jeden Story ist. Im Folgenden wird die Er­stellung einer Story mit Hilfe der Augmented Analytics Funktionen „Search to Insight”, „Smart Insights” und „Smart Discovery” vor­ge­stellt. Darüber hinaus wird auf erste Predictive Analytics Funk­tionen des Berichts­elements Trend/Zeit­reihe ein­ge­gangen.

Search to Insight

Nach Ers­tellung der Story kann durch Aus­wahl der „Search to Insight” Funk­tion oben rechts in der Menü­leiste auf Basis vor­definierter Phrasen schnell ein erstes Dia­gramm hinzu­gefügt werden. Auf Basis der Daten im aus­gewählten Modell werden bereits Phrasen / Diagramme vor­ge­schlagen. Der User hat hier die Möglich­keit ver­schiedene Dia­gramme zu er­stellen und anzu­schauen. Nach Auswahl eines Diagramms für den Bericht kann dieser direkt in die Story inte­griert werden.

Hinzufügen eines Diagramms über „Search to Insight”

Smart Insights

Über die „Smart Insights” Funk­tion können Berichts­ele­menten, die Daten ent­halten, weitere Infor­mationen hinzu­gefügt werden. Smart Insights liefert Infor­mationen über die größten Einfluss­faktoren auf die Daten, wodurch ein schneller und erster Über­blick über die Daten ge­wonnen werden kann. Durch die Auswahl „Mehr anzeigen…” er­scheint eine detailliertere Be­schrei­bung der Smart Insights.

Hinzufügen von „Smart Insights” zu einem Diagramm

Smart Discovery

Mit „Smart Discovery” können aus­gewählte Merkmale des Modells (oder Datensets) in Bezug auf eine bestimmte Ziel­größe (Merk­mal oder Kennzahl) analysiert werden. Die Er­gebnisse werden in Form von Berichts­elementen auf mehreren Story-Seiten dar­ge­stellt. Diese um­fassen beispielweise eine Über­sicht der Ergebnisse und eine Dar­stellung der fünf größten Einfluss­faktoren auf die Ziel­größe. Zudem umfassen diese eine Dar­stellung der Genauig­keit der Ergebnisse sowie die Möglich­keit in Form einer Sensi­tivi­täts­ana­lyse die größten Einfluss­faktoren genauer anzu­schauen.

Verwendung von „Smart Discovery”

Berichtselement: Trend/Zeit­reihe

In der Übersicht der Story-Seiten der „Smart Discovery” ist auch das Berichts­element Trend/Zeit­reihe ent­halten. Bei diesem Berichts­element, welches auch unab­hängig von der „Smart Discovery” Funk­tion als Berichts­element er­stellt werden kann, besteht die Möglich­keit eine Prognose hinzu­zu­fügen. Hierbei kann zwischen „auto­­ma­tische Pro­gno­se”, „Lineare Re­gression” und „dreifache ex­po­nen­tielle Glättung” gewählt werden.

Prognosefunktion im Berichtselement Trend/Zeitreihe

Dieses Feature er­möglicht bereits in der Story „Predicitve Analytics” anzu­wenden und mit wenig Auf­wand durch er­weiterte, sta­tistische Analysen den Benutzer in seiner Ent­­scheidungs­findung zu unter­stützen. Die SAC bietet hier­für zu­sätzlich eine eigene Funk­tion bei der Prognose­szenarios auf Basis von Daten­sets er­stellt werden können. Hier gibt es die Auswahl zwischen „Klassi­fikat­ion”, „Regression” und „Zeit­reihen­prognose”.

Fazit

Als Self-Service Tool bietet die SAC somit ohne tief­greifende IT-Kennt­nisse die Möglich­keit, schnell und einfach Be­richte zu er­stellen und diese mit In­for­mationen aus der Daten­analyse zu ergänzen. Hierzu zählen ins­besondere In­for­mationen bzgl. des Ein­flusses einzelner Kenn­zahlen und Merk­male auf aus­gewählte Ziel­größen. Die Schwierig­keit eines qualitativ hoch­wertigen Berichts liegt somit nicht in der Er­stellung der Berichts­elemente. Die Schwierigkeit liegt in der Aus­wahl und An­ordnung dieser sowie der richtigen Ein­ordnung der zu­sätzlich generierten In­for­mationen. Eine wichtige Voraus­setzung für einen qualitativ hoch­wertigen Bericht besteht somit weiterhin darin, eine vernünftige Daten­grundlage zu schaffen. Mit unserer Expertise in der Business Analyse sowie in der Daten­modellierung und im Umgang mit SAP BW unter­stützen und beraten wir gerne beim Einsatz der SAC im Unter­nehmen.

Verfasst von Nadine Lermer

Beitrag teilen

Weitere spannende Themen aus unserem Newsroom

In wenigen Schritten im BW/4HANA Stories die auf einem Live Daten­modell zu SAP BW/4HANA auf­bauen.

Geod­aten­modell in SAC Live Ver­bin­dung

Wir zeigen ihnen in wenigen Schritten, wie sie im BW/4HANA...

Mehr lesen

Analyse von Berechtigungsfehlern auf der SAP HANA Datenbank

Wir zeigen ihnen in wenigen Schritten, wie Sie Berechtigungsfehler in...

Mehr lesen

Berechnete Felder in einem Composite Provider verwenden

In drei einfachen Schritten beschreiben wir, wie Sie berechnete Felder...

Mehr lesen